Beerige Schoko Crossies


Japan war toll und ich habe wahnsinnig viele neue Eindrücke gewonnen. Die Menschen sind so freundlich und zuvorkommend und ich kann jedem nur empfehlen dort hin zu reisen.

Aber nun bin ich seit gut einer Woche wieder hier und der Backwahn hat mich wieder….. 🙂 Ich hab mich arg gefreut wieder in der Küche stehen zu dürfen!!!!!!

Bereits letztes Wochenende habe ich die süßen Törtchen aus diesem Post serviert, bin aber jetzt erst zum Hochladen und Bloggen gekommen. Im Sommer versucht man ja immer nach Möglichkeit den Backofen aus zu lassen, um nicht noch mehr Hitze zu erzeugen, also habe ich schlichtweg einen No-Bake-Cake gemacht, in dem der Ofen kalt bliebt……. Passend zur Jahreszeit habe ich drei verschiedene Beeren gekauft, die es ja zur Zeit einfach überall gibt und an denen man eigentlich nicht vorbei kommt. Als Boden habe ich also eine Art Schoko Crossies vorbereitet und darauf dann die Beeren verteilt. Da die ja nicht einfach so auf den Schokocrossies bleiben, habe ich eine erfrischende Joghurt-Schmand-Creme angerührt und sie damit verbunden….

Momentan steht noch ein Schälchen mit schwarzen Johnannisbeeren in meinem Kühlschrank, mal sehen was ich daraus kreieren kann. Irgendwelche Ideen???

 

Beerige Schoko Crossies

 

Zutaten:

  • 150g (Zartbitter-)Schokolade
  • 10g Kokosfett
  • 150g Cornflakes  (würde ich beim nächsten Mal etwas weniger nehmen, oder mehr Schoki)
  • 1 Becher Schmand
  • 200g Sahnejoghurt
  • 75g Vanillepudding
  • Beeren nach Belieben (ich habe Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren verwendet)

Schritte:

  1. Schokolade mit Kokosfett schmelzen und leicht abkühlen lassen. Cornflakes hinzufügen und gut verrühren.
  2. Ein Tablet oder Blech mit Backpapier belegen (sollte in den Kühlschrank passen – ich nehme dazu einfach immer einen der Glasböden aus dem Kühlschrank direkt). Darauf mit einem Dessertring die Schokocrossies erstellen, am besten kleine flache Kreise für kleine Törtchen. Ich kann mir aber auch gut einen großen Schokocrossie als normalen Kuchen vorstellen)
  3. Schoko Crossies im Kühlschrank 1 Stunde abkühlen lassen.
  4. Schmand, Joghurt und Vanillepudding verrühren und auf die Schokocrossies verteilen. Wer normalen Joghurt (1.5% / 3.5%) verwendet, sollte am besten noch ein bisschen Gelantine anrühren, damit die Masse fester wird, sonst verläuft alles sofort.
  5. Beeren abbrausen und dekorativ auf den Törtchen verteilen.
  6. Dann nochmal ab in den Kühlschrank bis zum Servieren. Die Törtchen schmecken am besten relativ frisch, da die Schokocrossies dann noch knackig sind!

Werde ich sicherlich in Zukunft öfter mal machen. Es geht schnell und die Kombination aus Schokolade, Joghurtcreme und Beerchen ist unwiderstehlich…..

Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
eure AK

YOU MIGHT ALSO LIKE

Gefüllte Datteln aus dem Orient
January 15, 2017
Manchmal muss es Schokolade sein
July 16, 2016
EM – Das Finale Nordirland : Schweden
July 10, 2016
Erdbeermuffins
July 10, 2016
Rhabarber-Mandel-Muffins
July 04, 2016
Spiegelei- Waffel
Spiegelei-Waffeln
March 28, 2016
glutenfreie Eierlikörtorte
Eierlikörtorte
March 27, 2016
Himbeershake
Himbeershake
March 26, 2016
Obstsalat
March 25, 2016

2 Kommentare

melonpan
Reply 16. August 2013

Mhhh die sehen echt lecker aus und die Kombi passt auch perfekt zusammen, die werde ich bestimmt auch mal machen^^
Gruß

    AKimBACKWAHN
    Reply 16. August 2013

    Viel Spaß beim "Nachbacken" - jetzt ist ja absolut noch der richtige Zeitpunkt dafür!!! LG

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.