Geburtstags Catering – Der 60ziger


Die beste Party des Jahres ist vorbei – aber ich nehme Euch
heute mit auf eine kleine Erinnerungstour. Der heutige Blogpost enthält eine
(kleine) Bilderflut meines ersten Catering-Auftrags – dem 60ziger Geburtstags meines Papas! Die Rezepte werden im Laufe den
nächsten Wochen in drei weiteren Blogposts veröffentlicht und auch noch hier
verlinkt, sodass jeder die Möglichkeit hat alles nachzukochen. Desweiteren plane ich einen Post wie ich mein erstes Cateringmenü geplant habe – habt ihr Interesse?
Im Übrigen habe ich sämtliche Gerichte inzwischen dreimal gekocht –
Einmal zur Probe, einmal am Abend des Geschehens und einmal um Fotos zu machen
(ja ich bin ein klein bisschen verrückt…).
Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht den Abend zu planen und durchzuführen und habe an dieser Stelle mal wieder ein paar Danke zu vergeben! Der erste Dank geht an meinen Papa – dafür dass du mir das Catering für deine 60 Geburtstagsgäste sofort zugetraut hat! Der zweite Dank geht an meine Mama und Schwester – dafür dass ihr mir so toll bei den Vorbereitungen geholfen habt (Wir sind halt ein Spitzenteam!). Der dritte Dank geht an meinen Bruder – dafür dass du uns am Vorabend mit süß-sauren-Cocktails die Laune hochgehalten hast. Der vierte Dank geht an meine zwei Mädels aus der Küche – dafür dass ihr so toll am Abend der Party serviert, dekoriert und geglänzt habt! Und natürlich geht auch ein Dank an den Mister, dafür dass du meine zeitweise Anspannung so locker weggesteckt hast!

Das Menü lautete also wie folgt:

 Grissini Stangen mit Rucola und Schwarzwälder
Schinken zur Begrüßung

Diverse Spieße als Auftakt

Petersilienwurzel-Cremesuppe und Tomatensuppe
in der Flasche

Feldsalat mit Möhren und Granatapfeldressing

———

Roastbeef-Baguette

 Kartoffel-Spinat-Tortilla

Hackfleischbällchen

Kartoffelecken mit Avocado-Dip

Chicoreeblätter mit Hähnchenfleisch

Flammkuchen mit Garnelen und Lauch

———-

Push-Up Cakepops

Creme-Brulee-Löffelchen

 
Zweierlei Dessertkuchen

Was in den Bildern übrigens als Buffet aussieht, war in Wirklichkeit ein Tapas Caminadas Menü über den gesamten Abend verteilt, d.h. aus der Küche wurden etwa jede halbe Stunde frisch neue Leckereien unter die Gäste gebracht!

Vorspeisen (zu den Rezepten)

Als die Gäste ankamen standen Gläser mit Grissini auf den Tischen, sodass sich jeder mit einem Glas Sekt und einem Häppchen in den Abend starten konnte. Die Grissini waren mit Rucola und Schwarzwälder Schinken umwickelt.

siebaecktgern 60ziger Catering Grissini

Nach der Ansprache des Geburstagstagskindes wurden diese Spieße herumgereicht. Es gab insgesamt fünf zur Auswahl.

siebaecktgern 60ziger Catering Tapas Spieße

siebaecktgern 60ziger Catering Lachsrolle Spieß Tapas
Lachsrolle mit Frischkäse und rotem Pfeffer

siebaecktgern 60ziger Catering Datteln Ziegenfrischkäse Spieß Tapas
Datteln mit Ziegenfrischkäse und honigbetupfter Walnuss

siebaecktgern 60ziger Catering Oliven Feta Spieß Tapas
Oliven-Feta-Spieß
siebaecktgern 60ziger Catering Salami Spieß Tapas
Tomate-Mozzarella-Mal-Anders mit Salami-Paprika-Zusatz

siebaecktgern 60ziger Catering Serrano Manchego Spieß Tapas
Serrano-Schinken mit Manchego und Feige

Als erste warme Vorspeise kamen dann diese grandiosen Suppenflaschen aus der Küche, gefüllt mit Tomatensuppe oder Petersilienwurzel-Cremesuppe. Und als Trinkhilfe gab es Röhrenspagetti. Ein explitziter Wunsch für das Cateringmenü!

siebaecktgern 60ziger Catering Tomatensuppe Petersilienwurzel Suppenflasche

siebaecktgern 60ziger Catering Tomatensuppe Petersilienwurzel Suppenflasche

siebaecktgern 60ziger Catering Tomatensuppe Petersilienwurzel Suppenflasche

Und zum Abschluss der Vorspeisen gab es einen bunten Feldsalat mit Möhrchen und einem fruchtigen  Granatapfeldressing.

siebaecktgern 60ziger Catering Feldsalat mit Möhren und Granatapfel

Hauptspeisen (zu den Rezepten)

Frisch aufgeschnitten gab es als nächstes Roastbeef-Baguette mit einer würzigen Meerrettichcreme und Kresse. Ich glaub das war eines der begehrtesten Gerichte des Abends!

siebaecktgern 60ziger Catering Roastbeef Baguette

Ich habe bei dem Menü darauf geachtet immer fleischige und vegetarische Gerichte abzuwechseln und so gab es als Nächstes eine Kartoffel-Tortilla mit Spinat and getrockneten Tomaten unterhoben.

Die Frikadellen wurden im Glas mit einem einfachen Senf serviert. Die Gabeln haben wir mit einem personalisierten Stempel von Casa di Falcone und einem ganz normalen Stempelkissen bedruckt und für mehrere Gerichte eingesetzt.

Als nächstes kamen heiße Kartoffelecken aus dem Backofen und dazu ein leichter Avocado-Dip, der eine schöne Farbe ins Spiel brachte.

 

Das letzte Fleischgericht waren gut gewürzte Hähnchen-Innenfilets in einem Chicoree-Blatt serviert. Und dazu noch ein bisschen Curry-Tomatensoße.

Und wer zu diesem Zeitpunkt noch nicht satt war (immer hin war es nun schon halb zwölf) konnte noch diese Garnelen-Lauch-Flammküchlein probieren.

Nachtische (zu den Rezepten)

Aber wer denkt danach gibt es nichts mehr, hat nicht mit mir kalkuliert – natürlich gab es auch für den Nachtisch eine kleine Reihe von Leckereien. Gestartet wurde mit Mini-Push-Up-Cake-Pops mit einem Schokoladen-Trifle. Ein Nussboden mit Frischkäsecreme, Schokoladenpudding, getoppt mit Sahne galt es aus dem Behälter nach oben in den Mund zu schieben. Serviert wurden die Cakespops in einer überdimensionalen Glasvase mit einem eingelegten Styroporboden.


Die süßen Creme-Brulee-Löffel habe ich auf einem amerikanischen Blog entdeckt und befand sie genau richtig als zweite Nachspeise.

Und zu allerguterletzt (ein paar Gäste haben sie tatsächlich verpasst – da sie schon früher gegangen sind) gab es noch zwei Mini-Minitörtchen. Einmal Schokolade Pur (Brownies mit dunkler Schokoladen Ganache) und einmal ein etwas leichteres Pfirsich-Törtchen.

So, ihr habt nun viel gesehen und obwohl es schon wieder über einen Monat lang her ist – denke ich bei den Bilder es war erst gestern! 😉

Wie gefällt Euch das Menü – ward ihr vielleicht dabei? Ich freue mich sehr über Kommentare und nächste Woche erfahrt ihr dann, wie ihr die ganzen Gerichte nachkochen könnt – aber natürlich in kleinen Dimensionen….

Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure Anna-Karina

YOU MIGHT ALSO LIKE

Geburtstags Catering – Die Hauptspeisen
May 18, 2015
Geburtstags Catering – Die Vorspeisen
May 01, 2015
Kräuterbaguette mit überbackenem Lachs
November 26, 2014
Rote-Bete-Kartoffel-Auflauf
January 21, 2014

14 Kommentare

Nessy - Fuel and Fashion
Reply 12. April 2015

Wow, Anna-Karina! Da hast du aber ein tolles Menü auf die Beine gestellt. Lecker.

Ganz liebe Grüße
Vanessa

Anita SK
Reply 12. April 2015

Oh wow, das sieht absolut fantastisch aus! Ein super Spitzenmenü, ich bin total begeistert von den Bildern. Genau so esse ich am allerliebsten! Ich freue mich darauf darunter einiges nachzukochen / -backen.
Vielen Dank!

    siebaecktgernAKG
    Reply 13. April 2015

    Liebe Anita,
    vielen Dank! Bin gerade fleißig am Rezepte abtippen um die kommenden Blogposts fertig zustellen! Bin gespannt was du machst - berichte dann gerne darüber!
    VG, Anna-Karina

Lilli
Reply 13. April 2015

Hallo Anna-Karina,

wow, da hast Du Dir ja viel Mühe gegeben. Sieht alles total lecker aus, wirklich gut durchdacht. Mein Papa wird dieses Jahr auch 60, vielleicht probiere ich da auch das ein oder andere Deiner Rezepte aus :)

Viele liebe Grüße, Lilli

Anonym
Reply 13. April 2015

Das hast du wirklich super gemacht.
Für mich war es nicht nur die beste Party des Jahres sondern die beste
Party seit 35 Jahren.
Danke für dieses Geschenk, mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen.

Gruß, Reinhold

siebaecktgernAKG
Reply 13. April 2015

Katharina, es hat soooo Spaß gemacht! Leider ist es schon wieder so lange vorbei! Eine schöne Woche wünsche ich dir!

Tanja aus dem House No.15
Reply 17. April 2015

Liebe Anna-Karina,
das ist ja ein Mega-Buffet gewesen! Eine tolle Auswahl, die Du da zusammengestellt hast!
Wenn ich das nächste Mal ein Buffet habe, stell ich Dich ein :)
Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich!
Tanja

Anonym
Reply 22. April 2015

Hallo Anna-Karina,

Hat super geschmeckt !! War begeistert !!
(Anmerk.: leider sind hinter deinem link die Rezepte "noch" nicht drin)

Gruss Harry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.