Herbstliches Sonntagsfrühstück


 Meine liebste Mahlzeit des Tages: Frühstück  –   Mein liebste Jahreszeit: Herbst
Toll – warum also nicht heute mal verbinden zu einem herbstlichen Sonntagsfrühstück? Ich lade Euch ein zu Brioches und einer wahnsinnig leckeren Apfel-Walnuss-Marmelade!

Diese Marmelade habe ich bei der lieben Anja von Meine Torteria entdeckt. Und musste sie unbedingt sofort nachmachen. Und weil zu einer leckeren Marmelade auch ein süßes Brot gehört, gibt es kleine Brioches zum Testen dazu!

Apfel-Vanille-Marmemlade mit Nuss
(nach Inspiration von Anja)
Zutaten
  • 800g Äpfel
  • 200g Orangensaft
  • 1000g Gelierzucker 1:1 oder 500g Gelierzucker 2:1
  • 1 Vanilleschote
  • 30-50g Walnüsse
Und so geht’s
  1. Schält die Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel und gebt sie zusammen mit dem Orangensaft in eine Schüssel.
  2. Schneidet die Vanilleschote halb durch und kratzt das Vanillemark aus. Mark und Schote gebt ihr dann zu den Äpfel und rührt alles einmal gut durch.
  3. Gebt dann den Zucker über die Äpfel und lasst sie abgedeckt über Nacht im Kühlschrank stehen (12-24Stunden)
  4. Am nächsten Tag die leeren Marmeladegläser und Deckel gut waschen und mit kochendem Wasser befüllen.
  5. Die Walnüsse hacken.
  6. Fischt die Vanilleschote raus und rührt nochmal alles gut um. Dann in einem Topf erhitzen bis die Masse anfängt zu blubbern. Die Äpfel dann pürieren und insgesamt 4 Minuten (oder wie auf der Packungsanleitung vermerkt) köcheln. Am Schluss die gehackten Walnüsse hinein rühren.
  7. Schnell das Wasser aus den Gläser kippen (Achtung heiß!!!) und die heiße Marmelade hineinfallen. Deckel fest raufschrauben und dann die Gläser ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Und schon ist Eure selbstgemachte Apfelmarmelade fertig und ihr könnt sie genießen!

 

Brioche
(Nach einem Rezept von Miss Boulette)

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 30g Zucker
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 5g Salz
  • 2 Eier
  • 25g Wasser
  • 100g Butter

Und so geht’s

  1. Alle Zutaten bis auf die Butter in eine Rührschüssel (noch besser Küchenmaschine) geben und ca 10 Minuten kneten.
  2. Die Butter stückchenweise dazu geben und weitere 15-20 Minuten kneten lassen. Der Teig sollte einen schön seidig-glänzend sein.
  3. Formt die Brioches und lasst sie bis zum nächsten Morgen im Kühlschrank gehen.
  4. Nehmt die Brioches ca 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur annehmen.
  5. Ofen auf 180°C vorheizen. Wenn ihr die Brioches in den Ofen gebt, könnt ihr gleich auf 160°C runterschalten und für ca 15 – 20 Minuten backen.
Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure Anna-Karina

YOU MIGHT ALSO LIKE

EM – Das Finale Nordirland : Schweden
July 10, 2016
Spiegelei- Waffel
Spiegelei-Waffeln
March 28, 2016
Himbeershake
Himbeershake
March 26, 2016
Obstsalat
March 25, 2016
Nussiger Osterkranz
March 23, 2016
Adventsfrühstück
December 13, 2015
Hefezopf und Kürbismarmelade
November 15, 2015
Sonnenblumenkern Brötchen
October 26, 2015
Quinoa-Brötchen
October 16, 2015

2 Kommentare

Katharina von 4Freizeiten
Reply 12. Oktober 2015

Hallo Anna-Karina,
das sieht sehr köstlich aus! Deine Variation ist mir ganz neu, muss mal überlegen ob ich das teste. Meine Marmeladen bekommen keine Kühlschrankzeit, werden direkt verkocht. Apfelmarmelade gab es bisher mit Rosinen und Zimt. Aber Vanille und Nüsse sind bestimmt auch super. Behalte ich im Hinerkopf.
Wünsche dir noch einen wunderbaren Herbst (so ohne Regen ist er wirklich ganz toll).
Liebe Grüße, Katharina

siebaecktgernAKG
Reply 12. Oktober 2015

Hi Katharina. Manchmal spielt der Alltag einfach verrückt und da muss die Apfelmarmelade eine Nacht in den Kühlschrank... ;-) Und einen ebenfalls so tollen Herbst zurück!
LG, Anna-Karina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.